Anschlageinrichtungen (ASE) sind Einzelanschlagpunkte (Sekuranten), Stahlseil- und Schienensysteme. Diese müssen vor der Benutzung durch einen Sachkundigen geprüft werden. Die Prüfung darf nicht länger als 12 Monate zurückliegen. Anschlageinrichtungen müssen eine Kennzeichnung und eine Zulassung haben. Eine Montagedokumentation ggf. mit Fotos muss vorliegen; dadurch bestätigt die Montagefirma die ASE nach Herstellervorschrift montiert zu haben.

Auf Grund unserer jahrelangen Erfahrung beim Prüfen und Montieren von ASE beraten wir Sie gern bei der Planung von Anschlageinrichtungen zur Sicherung von Dacharbeitern und von Abseilpunkten für Industriekletterer.

Wir unterbreiten Ihnen gern ein Angebot für die Prüfung, Montage oder Beratung zur Planung von Ihren Anschlageinrichtungen!

Jetzt anfragen